Sie sind hier: Home  > News  > Begegnung der Kulturen am Studienort Erfurt
1
2
3

Begegnung der Kulturen am Studienort Erfurt

Im Rahmen der Veranstaltung „Interkulturelle Kompetenz“ im Modul „Internationale Aspekte der Unternehmensführung“ begrüßten die Studierenden des 5. Semesters am Montag eine Migrantenklasse der Walter-Gropius-Schule aus Erfurt. In den Räumlichkeiten der Internationalen Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe gGmbH am Studienort Erfurt (IBA) begegneten sich alle Teilnehmer auf einer offenen und interessierten Ebene. Initiiert wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. Helmut Geist. Er ist Dozent für das Modul und wollte Studierenden wie auch Flüchtlingen die Plattform zum Informationsaustausch bieten.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Beteiligten und der IBA fanden sich die jungen Leute in frei wählbaren Gesprächsrunden zusammen. Nach den verschiedenen Fachrichtungen im Studiengang BWL aufgeteilt konnten Fragen zu Studium, der Studienrichtung oder anderen Interessen gestellt werden. Englisch wurde dabei schnell zur Vermittlersprache. Die hauptsächlich aus Afghanistan und Syrien stammenden Flüchtlinge hatten viele Fragen zu kulturellen und politischen Themen. So entstand schnell eine angenehme Diskussionsrunde bei Kaffee und Kuchen. Als Resümee dieser Veranstaltung kann gezogen werden, dass das Thema stetig mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht und ein interkultureller Informationsaustausch in Zukunft unumgänglich ist.

Der Kurs und Prof. Dr. Helmut Geist möchten auch weiterhin mit der Walter-Gropius-Schule zu solchen Gesprächsrunden zusammenfinden und bedanken sich bei allen Beteiligten. (jk)

News Erfurt

Bildquelle: IBA