FB Twitter Instagram YouTube Google+ iba - News 2018_2
Kontakt und Termine Duales Studium an der iba


Erlebnispädagogik als Methode der Sozialen Arbeit

Ein Erlebnisbauernhof bietet vielfältige Möglichkeiten für Entdeckungen. Diese boten sich den Studierenden im Studiengang Sozialpädagogik & Management am iba-Studienort Nürnberg an. Die Gruppe besuchte am 19.07.20018 im Rahmen der Lehrveranstaltung  „Methoden der Sozialpädagogik“ den Erlebnisbauernhof „Scheferhof“ der Familie Schmitt in Bräuningshof. Organisiert hatte dies Herr Prof. Dr. Dr. Lulzim Dragidella, wissenschaftlicher Leiter im Studiengang Sozialpädagogik & Management in Nürnberg.    

Warum Erlebnispädagogik?

Erlebnispädagogik ist als Methode der Sozialen Arbeit ein wichtiges Vehikel von Lernprozessen. Die Handlungsmethode hat sich bereits in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit bewährt. Im Rahmen von Erziehungshilfen und in der Jugendarbeit, vor allem mit schwierigen Jugendlichen, bietet Erlebnispädagogik vielfältige Ansatzpunkte. Zunehmend beziehen Schulen über Kooperationsprojekte erlebnispädagogische Elemente in den Unterrichtsalltag ein. Auch in der Schulsozialarbeit und der Gewaltprävention als Gruppenarbeit mit erlebnispädagogischen Schwerpunkten ist Erlebnispädagogik nicht mehr wegzudenken. Die Studierenden hatten hier die Chance, zusammen mit einer Schulklasse der Grundschule diese Methode „hautnah“ zu erleben. Eine rundum gelungene und wertvolle Exkursion!

1

2

3

4

5