FB Twitter Instagram YouTube Google+ Duales Studium | iba
Kontakt und Termine Duales Studium an der iba
Menu


Duales Studium

Ein duales Studium ist – einfach gesagt – nichts anderes als die Kombination eines Studiums mit beruflicher Praxis in einem zu Beginn des Studiums gewählten Unternehmen.

Im Vergleich zu anderen Studienformen weist das duale Studium einen höheren Praxisbezug auf und schafft eine enge Verknüpfung von Theorie und Praxis. Die im dualen Studium erlernten Inhalte können direkt im Praxisbereich angewandt werden. Die feste Verbindung von Studiengang/Fachrichtung und Partnerunternehmen definiert das duale Studium.

Duales Studium – Anbieter

Erste duale Studiengänge wurden bereits in den 70er Jahren in Baden-Württemberg mit dem Ziel angeboten, für die Wirtschaft bedarfsgerecht auszubilden.

Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Einrichtungen, an denen man ein duales Studium aufnehmen kann: Berufsakademien, Duale Hochschulen, Hochschulen, Fachhochschulen und Universitäten. Die Bachelor Abschlüsse an allen Einrichtungen sind hochschulrechtlich gleichgestellt.  Deutschlands größte staatliche anerkannte private Berufsakademie ist die Internationale Berufsakademie der F+U Unternehmensgruppe gGmbH (iba). Sie hat ihren Sitz in Darmstadt und unterliegt als hessische Berufsakademie somit dem hessischenGesetz über die staatliche Anerkennung von Berufsakademien (BAAnerkG). Die iba bietet das duale Studium deutschlandweit in vielen Bundesländern an, in Baden-Württemberg (Heidelberg), Bayern (München, Nürnberg), Berlin (Berlin), Hamburg (Hamburg), Hessen (Darmstadt, Kassel), Nordrhein-Westfalen (Bochum, Köln), Sachsen (Leipzig) und Thüringen (Erfurt).

 

Duales Studium – Verbindung von Theorie & Praxis

Die Verbindung zwischen Theorie und Praxis definiert das duale Studium, in der Ausführung dieser Verbindung gibt es aber verschiedene Varianten.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einem ausbildungsintegrierten und einem praxisintegrierenden dualen Studium. Bei einem ausbildungsintegrierten dualen Studium wird während des Studiums nicht nur der Bachelor-Abschluss erworben, sondern auch eine Berufsausbildung abgeschlossen. Entscheidet man sich für ein duales Studium, das in der praxisintegrierenden Variante angeboten wird, schließt man zwar nicht automatisch eine Berufsausbildung ab, aber man arbeitet ebenfalls parallel zum Studium in einem Unternehmen und erhält dort eine praktische Ausbildung. Der Einsatz im Unternehmen, die Tätigkeiten und Arbeitsbereiche richten sich hierbei nach dem Schwerpunkt des im theoretischen Teil des dualen Studiums erworbenen Wissens, welches direkt in der Praxis angewendet werden kann und wertvolle Berufserfahrung vermittelt.

Die iba bietet als praxisintegrierendes duales Studium deutschlandweit die Studiengänge : Sozialpädagogik & Management (Bachelor of Arts) und Betriebswirtschaftslehre (Bachelor of Arts)  in den Fachrichtungen: BWL-Hotel- und Tourismusmanagement, BWL-Marketingkommunikation & Public Relations, BWL-Sportmanagement, BWL-Event-, Messe- und Kongressmanagement, BWL- Industrie und Handel (Supply Chain Management in Industrie und Handel geplant), BWL-Gastronomiemanagement, BWL-Personalwirtschaft und Personaldienstleistungen, BWL-Gesundheitsmanagement/Health Care Management, BWL-Financial Services, BWL-Steuer- und Prüfungswesen, BWL-Immobilienwirtschaft und BWL-IT-Management an. Zusätzlich im Angebot am Studienort Kassel: Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor of Engineering – ab WS 2018) und in Darmstadt sowie in Heidelberg: Das ausbildungsintegrierte duale Studium Physiotherapie (Bachelor of Science). Geplant ist ab dem WS 2018 in Darmstadt zudem der Studiengang Angewandte Therapiewissenschaften – Schwerpunkt Ergotherapie.

 

Duales Studium – Zeitmodelle

Ein duales Studienjahr unterteilt sich wie ein „normales“ Studium in zwei Semester – Winter- und Sommersemester. Innerhalb jedes Semesters wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Für diesen Wechsel gibt es verschiedene Modelle. Im Blockmodell umfassen die Phasen von Theorie und Praxis im dualen Studiums meist drei Monate und folgen aufeinander. Eine engere Verbindung von Theorie und Praxis bietet das Modell der geteilten Woche, wie es an der iba angeboten wird. Der Wechsel von Studium und Praxis innerhalb einer Woche (20 Stunden studieren und 20 Stunden arbeiten pro Woche) ermöglicht eine starke Einbindung in die betrieblichen Abläufe und erleichtert somit den Einstieg in das Berufsleben und bietet ferner eine perfekte Abwechslung von Theorie- und Praxisphasen.

 

Duales Studium – Gehalt/Studiengebühren

Dual Studierende werden während ihres Studiums finanziell von ihrem Partnerunternehmen unterstützt. Bei der iba übernehmen die Unternehmen die anfallenden Gebühren des dualen Studiums und / oder zahlen zusätzlich eine Vergütung.

Die Höhe der Vergütung ist abhängig vom Studiengang, den Vorkenntnissen, der Branche und dem Unternehmen und wird zwischen diesem und dem Studierenden direkt verhandelt. Die Vergütung ist daher sehr unterschiedlich und deckt regelmäßig nicht die Lebenshaltungskosten ab.

 

Duales Studium – Übernahmechancen

Ein duales Studium bietet den Bachelor-Absolvent*innen hohe Übernahmechancen. Unternehmen haben in die Bildung ihrer Studierenden investiert und diese bereits ins Team integriert und möchten diese häufig nach dem Abschluss langfristig als Mitarbeiter*innen übernehmen.

An der iba sind es mehr als 85% der Praxispartner, die ihren Studierenden eine Übernahme nach Abschluss des dualen Studiums anbieten.

 

Duales Studium – Voraussetzungen/Zugang

Voraussetzung für die Zulassung zum dualen Studium an der iba ist die Fachhochschulreife, das Abitur oder eine besondere Berufsbefähigung (abgeschlossene Ausbildung mit Weiterbildung, Meister, Fachwirt, etc.). Für Bewerber, die kein deutsches Abschluss- Zeugnis erworben haben, ist die entsprechende Anerkennung und der Nachweis des C1-Levels Deutsch des europäischen Sprachraums notwendig. Die iba plant ab WS 2018 für internationale Bewerber einen neuen Studiengang einzuführen. Dieser soll acht Semester umfassen, wobei in den ersten beiden Semestern ein Sprachkurs mit Test am Ende integriert ist, der bei Bestehen das erforderliche Sprachniveau Deutsch C1 nachweist. Mehr Information finden Sie dazu unter International.

Ebenso sind ein Praxisunternehmen sowie Verträge mit dem Praxisunternehmen und mit der iba zum Studienstart notwendig. Der Nachweis einer bestimmten Durchschnittsnote (NC) ist für ein duales Studium an der iba aktuell nicht notwendig.