FB Twitter Instagram YouTube Google+ iba - Duales Bachelor Studium Wirtschaftsingenieurwesen
Kontakt und Termine Duales Studium an der iba
Menu


Wirtschaftsingenieurwesen*

Duales Studium (Bachelor of Engineering) am Studienort Kassel

„Die steigende Komplexität der Unternehmenswelt erfordert heute von den Unternehmen Entscheider und Führungskräfte, die neben der Übernahme von Spezialaufgaben auch eine integrierende Funktion übernehmen und bei der Steuerung der Geschäfte die gesamte Unternehmenseinheit im Blick haben. Diese Funktion erfordert das Verständnis sowohl der technischen als auch der wirtschaftlichen Unternehmensprozesse. Das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens begegnet diesen Anforderungen durch die integrierte Ausbildung in technischen und wirtschaftlichen Disziplinen. Seit der Einführung vor fast 80 Jahren hat sich der Studiengang zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt, was sich in stetig steigenden Studentenzahlen sowie einer wachsenden Anzahl an Ausbildungsstätten und Studienrichtungen widerspiegelt.“
Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e. V., Berufsbilduntersuchung, Januar 2007, S. 9

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für Unternehmen sind qualifiziert ausgebildete Mitarbeiter. Fundiertes fachliches Wissen, Methoden- und Sozialkompetenz sowie praktische Erfahrungen bestimmen die Qualifikationsebene des beruflichen Einsatzes im Unternehmen. Das Duale Bachelor Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der iba am Studienort Kassel schafft dafür die ideale Grundlage.

Wirtschaftsingenieurwesen ist ein interdisziplinäres Tätigkeitsfeld, das Ingenieurwissenschaft und Betriebswirtschaft sinnvoll verbindet. Durch das fächerübergreifende Studium in Natur- und Ingenieurwissenschaften einerseits, sowie Rechts- und Wirtschaftswissenschaften andererseits, sind Wirtschaftsingenieure/innen dazu befähigt, ergebnisorientierte Entscheidungen zu treffen, die den technologischen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen ihres beruflichen Tätigkeitsfeldes entsprechen. An der Schnittstelle von Technik und Wirtschaft tätig, kann der/die Wirtschaftsingenieur/in überall dort eingesetzt werden, wo qualifiziertes technisches und kaufmännisches Wissen erforderlich ist.

Duales Studium Wirtschaftsingenieurswesen Fachrichtungen:

Fachrichtung Mechatronik (Systems Engineering)

Globale wirtschaftliche Vernetzung, schnelllebige Produktlebenszyklen und zunehmend steigender Wettbewerbsdruck prägen das internationale Wirtschaftsleben. Technische Systeme werden zudem immer komplexer und bestehen aus einer Vielzahl mechanischer, elektronischer und informationstechnischer Komponenten. Entwicklung, Fertigung und Einsatz dieser Systeme und der damit verbundenen Prozesse erfordern interdisziplinäres Wissen zur Anwendung der ingenieurwissenschaftlichen Gebiete Maschinenbau, Elektrotechnik/Elektronik und Informatik.

Mechatroniker/innen denken ganzheitlich und entscheiden unter Einbeziehung aller systemrelevanten Bereiche. Mit ihrem Verständnis für ökonomische Zusammenhänge und ihrer Fähigkeit, Prozesse zu gestalten, besitzen sie die notwendigen Qualifikationen für eine effiziente und erfolgreiche Gestaltung umfassender technischer Systeme.

Den Studierenden im dualen Bachelor Studium Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Mechatronik (Systems Engineering) wird technisches Wissen in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik/Elektronik und Informatik vermittelt. Zudem werden sie zur Anwendung betriebswirtschaftlicher Kenntnisse bei der Gestaltung komplexer technischer Systeme befähigt und erwerben Soft Skills für Führungsaufgaben und die Leitung von Projekten.

Berufliche Tätigkeitsfelder nach dem dualen Studium

  • Leitung technisch anspruchsvoller Projekte, Einsatz an der Schnittstelle zwischen Fachabteilungen wie Entwicklung und Konstruktion sowie Managementebene und Kunden
  • Analytische Erfassung von Kundenanforderungen, Modellbildung, Simulation und Optimierung komplexer technischer Systeme
  • Entwicklung und Konstruktion sowie Dokumentation und Evaluation umfassender Baugruppen und technischer Systeme unter Berücksichtigung ökonomischer Rahmenbedingungen
  • Steuerung, Überwachung und Wartung sowie Vertriebsmanagement komplexer technischer Anlagen und Produkte.

Fachrichtung Prozessmanagement

Wirtschaftsingenieure/innen mit der Fachrichtung Prozessmanagement sind dazu befähigt, komplexe technische Systeme ganzheitlich zu betrachten, technische Abläufe und Prozesse unter den Gesichtspunkten der Betriebswirtschaft zu analysieren und hinsichtlich der Kosten zu optimieren. Dies ist in Zeiten der globalen wirtschaftlichen Vernetzung, der immer kürzer werdenden Produktlebenszyklen und des steigendenden internationalen Wettbewerbsdrucks für die Positionierung eines Unternehmens am Markt von zentraler Bedeutung.

Im dualen Bachelor Studium Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Prozessmanagement wird eine umfassende Ausbildung in den Bereichen Maschinenbau und Betriebswirtschaft, ergänzt durch Grundlagen von Informatik und Elektrotechnik, vermittelt. In Kombination mit Vertiefungen in Automatisierungstechnik, Industrial Engineering, Prozess- und Fertigungssimulation sowie Supply Chain Management und Soft Skills werden die Voraussetzungen für ein breites berufliches Spektrum vom Spezialistentum bis hin zur Projekt- und Betriebsleitung geschaffen.

Berufliche Tätigkeitsfelder nach dem dualen Studium:

  • Entwicklung, Produktions- und Wartungsmanagement technischer Anlagen und Produkte
  • Technisches Vertriebsmanagement und Marketing
  • Qualitäts- und Supply Chain Management in Produktionsbetrieben
  • Analyse, Definition, Optimierung, Simulation und Umsetzung von Fertigungsprozessen
  • Produktions- und Betriebsleitung sowie Consulting
  • Controlling technischer Fachbereiche

6-semestriges duales Studium des Wirtschaftsingenieurwesens

Ein Studienjahr an der iba ist in zwei Semester unterteilt. Das Wintersemester beginnt am 1. Oktober, das Sommersemester am 1. April. Die theoretischen Inhalte werden Ihnen in Lehrveranstaltungen an zwei festen aufeinanderfolgenden Tagen in der Woche vermittelt und in Selbststudienphasen vertieft. Die Lernzeit beträgt im dualen Studium insgesamt 20 Stunden. Ihre Arbeitszeit im Praxisbetrieb beträgt ebenfalls 20 Stunden. Diese erbringen Sie an den übrigen Tagen der Woche.

Semester 1 bis 4

Theoriephasen: Vorlesungen, Übungen und Planspiele in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Mechanik, Elektrotechnik, Fertigungsverfahren, Konstruktion, Wirtschaft und Informatik; Ausarbeitung eines Vortrags über die praxisbezogene Tätigkeit der Studenten; Englisch, Präsentationstechniken und Einführung in das Projektmanagement zur Abrundung der Studieninhalte; Begleitende Klausuren in allen Fächern.
Praxisphasen: Mitarbeit in ausgewählten Funktionsbereichen des Unternehmens; Ausarbeitung von Praxisberichten über die Arbeit in den Unternehmen.

Semester 5 und 6

Theoriephasen: Vertiefung der theoretischen Ausbildung in unterschiedlichen Wahlpflichtfächern; Seminararbeiten zu bestimmten Vorlesungen.
Praxisphasen: Weitgehend selbstständige Arbeit in den jeweiligen Funktionsbereichen des Unternehmens; Ausarbeitung eines Praxisberichtes.

Das Wichtigste auf einen Blick

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN
Studienmodell Duales Studium im Modell der geteilten Woche - wöchentlich je 20 Stunden Studium und Praxis
Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Dauer 6 Semester
ECTS 180
Studienstart auf Anfrage
Studienorte Kassel

Download: Informationsbroschüre Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen


*in Planung