ein Unternehmen der


Sie sind hier: Home  > Rund ums Bewerben  > Bewerbungstipps
1
2
3


bewerbungsbutton zusatzformular

Bewerbungstipps

Tipps für Ihre Suche nach einem Praxisunternehmen

Wir kennen Ihre Situation. Viele Studieninteressenten haben Sie mit unserer Hilfe bereits gemeistert. Daher möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie erfolgreich ein Praxisunternehmen für Ihr Studium an der IBA gewinnen.

1. Informieren Sie Sich so umfassend wie nötig und möglich!

Für Informationen rund um das duale Studium an der IBA stehen Ihnen

  • unsere Website,
  • unser Informationsmaterial und
  • natürlich auch die IBA-Studienberater/innen

zur Verfügung.

Sehr gern vereinbaren die Studienberater und Studienberaterinnen Ihres IBA-Studienortes mit Ihnen ein unverbindliches und ausführliches individuelles Informationsgespräch.

Doch was ist mit den Fragen, die Ihren potentiellen Praxisbetrieb beschäftigen könnten?

Wahrscheinlich haben die Gesprächspartner in Ihrem Wunschbetrieb etliche Fragen an Sie. Versuchen Sie sich darauf vorzubereiten, indem Sie sich in deren Lage hineinversetzen. Überlegen Sie, was Sie auf die Fragen antworten würden.

Unsere Studienberater und - beraterinnen stehen Ihnen natürlich zur Verfügung, wenn Sie vor diesen Gesprächen Unterstützung und Informationen benötigen.

Welche Unternehmen kommen für Ihren Studiengang überhaupt in Frage?

Bei einem Studiengang wie BWL mit Fachrichtung „Hotel- und Tourismusmanagement“ können Reiseveranstalter, Hotels und Touristikunternehmen potentielle Praxisbetriebe sein.

Aber auch mittelständische Bildungsreise-Anbieter oder Tourismusverbänden wären möglich. Denken Sie also bei Ihrer Recherche möglichst in größeren Zusammenhängen.

An wen schicken Sie Ihre Bewerbung?

In einem größeren Unternehmen ist wahrscheinlich die Personalabteilung Ihr erster Ansprechpartner. Doch wer ist zuständig für den Bereich wirtschaftswissenschaftlicher oder eher technischer Berufe? Eventuell sind dies unterschiedliche Zuständigkeitsbereiche und dementsprechend auch unterschiedliche Personen. Oder wer ist in einem mittelständischen Unternehmen für Personalentscheidungen verantwortlich: der Inhaber oder seine Assistenz?

Ein Anruf klärt viele Fragen

Ein einziger Anruf kann Ihnen viel Klarheit bringen, bevor Sie Ihre Bewerbung absenden:

  1. Möchte das von mir gewünschte Unternehmen BA-Studierende überhaupt und, wenn ja, in dem von mir gewünschten Studiengang aufnehmen?
  2. Welche Studiengänge kann der Betrieb betreuen?
  3. Hat man dort schon Erfahrungen mit BA-Studierenden? Wenn nein, welche Informationen benötigt das Unternehmen?
  4. Wer ist mein/e Ansprechpartner in dem Betrieb? Dies ist wichtig, um eine Bewerbung an die zuständige Person senden zu können?
  5. Welche Unterlagen werden benötigt, um meine Bewerbung adäquat bearbeiten zu können?

2. Wie sollte eine optimale Bewerbung aussehen?

Im Internet oder im Buchhandel finden Sie viele Ratgeber und Tipps. Diese helfen Ihnen dabei, Ihre persönliche optimale Bewerbung zu formulieren, sie formal richtig zu gestalten und ihr auch ein ansprechendes Äußeres zu verleihen. Unsere Studienberater und –beraterinnen sichten auf Wunsch Ihre Bewerbungsunterlagen, um Ihnen ein objektives und fachliches Feedback zu geben.

Für Ihre ersten Bewerbungsschritte könnten die folgenden Link hilfreich sein:

http://www.bewerbung.de/der-richtige-lebenslauf/
http://www.karriere.de/bewerbung/
http://www.karrierefuehrer.de/bewerbung/
http://www.jova-nova.com/
http://www.studilux.de/praktikum-jobs/bewerbung/initiativ-bewerbung.html
http://www.wiwo.de/karriere/tipps-zur-initiativbewerbung-380095/
http://www.staufenbiel.de/ratgeber-service/bewerbung/initiativbewerbung/sechs-schritte-zum-neuen-job.html

3. Formulieren Sie Ihre Bewerbung IBA-optimal!

Betiteln Sie Ihre Bewerbung möglichst treffend!

Dies beginnt schon beim Betreff Ihrer Bewerbung an den Praxisbetrieb. Hier sind als Anregung einige Beispiele aufgelistet:

  • „Bewerbung als BA-Studierender (ggf. für den Studiengang… in der Fachrichtung …) in Ihrem Unternehmen“
  • „Ihr Unternehmen als Kooperationspartner für mein duales BA-Studium“

Betreffzeilen mit den Begriffen „Praktikum“ oder „Ausbildung“ sind nicht aussagekräftig, denn dies entspricht nicht dem korrekten Status, den Sie als IBA-Studierender bei einem Praxisbetrieb anstreben. Außerdem ist für eventuell geeignete Betriebe daraus nicht ersichtlich, was Sie konkret mit Ihrer Bewerbung erreichen möchten: Ein Praktikant ist für gewöhnlich nur einige Wochen oder Monate im Betrieb, Auszubildende studieren in der Regel nicht „nebenher“.

Viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung wünscht Ihnen das IBA-Team!