ein Unternehmen der


Sie sind hier: Home  > Für Studieninteressierte  > FAQ Studieninteressierte
1
2
3

FAQ Studieninteressierte

Studieren an der IBA

1. Was kann ich an der IBA studieren?
2. Kann ich während des BWL-Studiums Fremdsprachen vertiefen bzw. neu erlernen?
3. Ist während des dualen BWL-Studiums ein Auslandsaufenthalt vorgesehen?
4. Muss ich im Rahmen des BWL-Studiums Fremdsprachenkenntnisse mitbringen?
5. Was zeichnet das IBA-Studium aus?
6. Wie kann ich mich um einen Studienplatz bewerben?
7. Wo bekomme ich detaillierte Informationen über das Studium und die Studieninhalte?
8. Welche Mathekenntnisse muss ich für das Studium mitbringen?
9. Nach welchem System werden meine Studienleistungen erfasst?
10. Welche Möglichkeiten der Studienfinanzierung gibt es?

Praxisphase im Unternehmen

1. Wie finde ich ein Praxisunternehmen?
2. Gibt es Vorgaben für die praktische Tätigkeit im Unternehmen?
3. Welche Regelungen zur Probezeit im Unternehmen gibt es?
4. Gibt es Semesterferien und/ oder Urlaub
5. Wie wirken sich nicht bestandene Prüfungen auf die Ausbildungsdauer aus?

Das Premium Eigenfinanzierungsmodell im IBC

1. Für wen eignet sich das Eigenfinanzierungsmodell und was versteht man darunter?
2. Welche Vorteile bietet das Eigenfinanzierungsmodell?
3. Wie gestaltet sich der Praxisanteil?
4. Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten und wie bewirbt man sich?
5. Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? 

Studieren an der IBA

1. Was kann ich an der IBA studieren? 

Die IBA bietet folgende staatlich anerkannte Bachelor-Studiengänge an:

Betriebswirtschaftslehre
6-semestrig, 7-semestrig mit interkultureller Qualifikation

Bachelorstudiengang (B.A.)

Abschluss Bachelor of Arts - in den Fachrichtungen Hotel- und Tourismusmanagement, Event-, Messe-, und Kongressmanagement, Gastronomiemanagement, Industrie und Handel, Financial Services, Steuer- und Prüfungswesen, Marketingkommunikation/PR, Personalwirtschaft und Personaldienstleistungen, Sportmanagement, Gesundheitsmanagement sowie Kultur- und Medienmanagement

Sozialpädagogik & Management

Bachelorstudiengang (B.A.)

Abschluss Bachelor of Arts (an den Studienorten Darmstadt, Heidelberg, Leipzig und Hamburg)

Physiotherapie

Bachelorstudiengang (B.Sc.)

Abschluss Bachelor of Science (an den Studienorten Darmstadt und ab Oktober 2016 in Heidelberg*)

International Business Management

Bachelorstudiengang (B.A.)

Abschluss Bachelor of Arts (am Studienort Freiburg im 3-Monats-Modell)

Im dualen Studium verbinden Sie die akademischen Studieninhalte im Partnerunternehmen kontinuierlich mit der Praxis.

nach oben

2. Kann ich während des BWL-Studiums Fremdsprachen vertiefen bzw. neu erlernen?

Für Studierende der Betriebswirtschaftslehre steht Englisch als erste Fremdsprache auf dem Studienplan.

Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit interkultureller Qualifikation können folgende Sprachen vertiefen bzw. erlernen: EnglischPLUS (Vorkenntnisse erforderlich) oder Spanisch (keine Vorkenntnisse erforderlich). Als zweite Sprache können Englisch oder Spanisch als Wahlfach gewählt werden.

Weitere Inhalte des BWL-Studiums und des BWL-Studiums mit interkultureller Qualifikation finden Sie unter http://www.internationale-ba.com/Studiengaenge/Betriebswirtschaftslehre/ .

nach oben

3. Ist während des dualen BWL-Studiums ein Auslandsaufenthalt vorgesehen?

Der Auslandsaufenthalt ist nur für Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit interkultureller Qualifikation vorgesehen. Im 3. Semester verbringen sie einen 2-wöchigen Blockunterricht im englisch- oder spanischsprachigen Ausland und können so die erworbenen Sprachkenntnisse vor Ort anwenden und ausbauen. Weitere Vorteile des BWL-Studiums mit interkultureller Qualifikation finden Sie unter http://www.internationale-ba.com/Studiengaenge/Betriebswirtschaftslehre/ .

nach oben

4. Muss ich im Rahmen des BWL-Studiums Fremdsprachenkenntnisse mitbringen?

Gute Englischkenntnisse setzen wir im Rahmen des BWL-Studiums voraus. Für Spanisch müssen Sie keine Vorkenntnisse mitbringen. Sie können die Sprache an der IBA neu erlernen. Studierende mit Spanisch-Vorkenntnissen bitten wir, sich vorab bei ihrem Berater zu informieren.

nach oben

5. Was zeichnet das IBA-Studium aus? 

Die IBA bietet ein Wochenmodell an, das wöchentlich 20 Stunden Praxistätigkeit im Unternehmen neben 20 Stunden Unterricht an der Berufsakademie vorsieht. Dies bietet den Studierenden eine kontinuierliche und intensive Einbindung in die Betriebsabläufe Ihres Unternehmens. Berufsakademie und Ausbildungsunternehmen arbeiten eng zusammen, um eine intensive fachliche und persönliche Begleitung der Studierenden zu gewährleisten.

nach oben

6. Wie kann ich mich um einen Studienplatz bewerben? 

Im ersten Schritt füllen alle Bewerber/innen das Online-Bewerbungsformular auf der Website der Berufsakademie aus. Bereits bestehende Kontakte zu einem möglichen Praxisunternehmen können hier angegeben werden, ebenso entsprechende Wünsche. Die Suche nach einem Unternehmen sollte parallel erfolgen - die Berufsakademie wird hierbei unterstützend tätig. Als mögliche Praxisunternehmen kommen neben den auf der Website der IBA gelisteten Partnerunternehmen auch Betriebe in Frage, die bisher noch nicht mit der IBA kooperieren. Mehr zum Bewerbungsprozess finden Sie unter http://www.internationale-ba.com/Rund-ums-Bewerben/ und http://www.internationale-ba.com/Rund-ums-Bewerben/Bewerbungstipps/

nach oben

7. Wo bekomme ich detaillierte Informationen über das Studium und die Studieninhalte? 

Für individuelle Beratungsgespräche wenden Sie sich bitte an unsere Studienberatung. Die Studieninhalte der einzelnen Studiengänge, Fachrichtungen bzw. Schwerpunkte sind im jeweiligen Studienplan festgehalten. Diese stehen auf der Website der Berufsakademie zum Download bereit. Die detaillierten Modulkataloge können im Studiensekretariat eingesehen werden.

nach oben

8. Welche Mathekenntnisse muss ich für das Studium mitbringen?

Grundsätzlich sollten Sie für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der IBA über gute Oberstufenkenntnisse verfügen. Wenn es Ihnen schwerfällt, Ihre Kenntnisse einzuschätzen, laden wir Sie zu einem kleinen Mathe-Selbsttest ein, mit dem Sie sich selbst auf die Probe stellen können.

nach oben

9. Nach welchem System werden meine Studienleistungen erfasst? 

Für jedes Modul werden Punkte nach dem europaweit standardisierten ECTS (= European Credit Transfer System) vergeben. Diese werden in einem Studienkonto gesammelt und fließen teilweise in die Abschlussnote ein. Über das ECTS können in Einzelfällen auch Studienleistungen, die an anderen Hochschulen erbracht wurden, anerkannt und auf das Studienkonto angerechnet werden.

nach oben

10. Welche Möglichkeiten der Studienfinanzierung gibt es?

Die Studienfinanzierung wird im Vertrag mit dem Praxisunternehmen festgehalten. Unternehmen und Studierende können sich auf eine der folgenden Möglichkeiten einigen:

A) Das Unternehmen kommt für die Studiengebühren auf und leistet zusätzlich eine Ausbildungsvergütung.
B) Das Unternehmen leistet eine Ausbildungsvergütung, die Studiengebühren werden vom Studierenden übernommen.
C) Für Studierende, die sich noch nicht an ein Unternehmen binden wollen und zuerst in verschiedene Unternehmen und Branchen hineinschnuppern möchten, ist das Eigenfinanzierungs-Modell das ideale Konzept. In diesem Fall trägt der Studierende die Studiengebühren selbst. Eine Ausbildungsvergütung ist zudem Verhandlungssache mit den einzelnen, wechselnden Unternehmen. Ob dieses Modell an dem von Ihnen gewünschten Studienort angeboten wird, sollten Sie bitte bei der jeweiligen Studienberatung erfragen.

Studierende an der IBA können zurzeit noch keine Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beziehen, haben jedoch bei niedrigem Einkommen (Ausbildungsvergütung) Anspruch auf Kindergeld entsprechend den gesetzlichen Regelungen.

nach oben

Praxisphase im Unternehmen

1. Wie finde ich ein Praxisunternehmen?

Als mögliche Praxisunternehmen kommen neben den auf der Website der IBA gelisteten Partnerunternehmen auch solche in Frage, die bisher noch nicht mit der IBA kooperiert haben. Studieninteressierte können selbst nach Unternehmen suchen und sich bei diesen nach der Möglichkeit eines IBA-Studiums erkundigen. In jedem Fall sollten Sie sich zunächst über das Online-Bewerbungsformular bei der IBA bewerben, damit wir Sie unterstützen können. 

Achtung: Partner- und Praxisunternehmen der Berufsakademie müssen nicht Ausbildungsbetriebe im Sinne der IHK-Ausbildung sein!

nach oben

2. Gibt es Vorgaben für die praktische Tätigkeit im Unternehmen?

Die IBA hat in enger Zusammenarbeit mit den Partnerunternehmen einen Praxisrahmenplan entwickelt, auf dessen Basis individuelle Praxispläne erstellt werden. Diese werden so gestaltet, dass die praktischen Tätigkeiten in Niveau und Einsatzbereich auf die Inhalte der theoretischen Ausbildung abgestimmt und dem Studienfortschritt angemessen sind.

nach oben

3. Welche Regelungen zur Probezeit im Unternehmen gibt es? 

In der Regel wird mit dem Unternehmen eine Probezeit von vier Monaten vereinbart. Innerhalb dieser können sowohl Studierende als auch Unternehmen ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung vom Vertrag zurücktreten.

nach oben

4. Gibt es Semesterferien und/ oder Urlaub?

Die Studierenden haben Anspruch auf den gesetzlich geregelten Mindesturlaub. Dieser kann nur während der Praxisphasen und/oder in den offiziellen Ferienzeiten der IBA (drei Wochen im Sommer, zwei Wochen zu Weihnachten/Neujahr und eine Woche zu Fasching) genommen werden.

nach oben

5. Wie wirken sich nicht bestandene Prüfungen auf die Ausbildungsdauer aus?

Nicht bestandene Prüfungen werden gemäß der Prüfungsordnung innerhalb festgelegter Zeiträume wiederholt. Eine Studienzeitverlängerung ergibt sich prinzipiell nur, wenn die Bachelor-Arbeit wiederholt werden muss. Ausnahme: Wenn Sie wegen Krankheit oder Ähnlichem an bestimmten Studienabschnitten nicht teilnehmen konnten, müssen Sie diese nachholen.

nach oben

Das Premium Eigenfinanzierungsmodell im IBC

1. Für wen eignet sich das Eigenfinanzierungsmodell und was versteht man darunter?

Das Premium Eigenfinanzierungsmodell richtet sich an Studienbewerber, die zügig und praxisintegriert studieren und dabei in sechs Semestern den staatlich anerkannten Abschluss Bachelor of Arts in Internationaler Betriebswirtschaftslehre erwerben wollen. Die studienbegleitenden Praxisphasen werden in qualifizierten Praktikumsstellen absolviert.

nach oben

2. Welche Vorteile bietet das Eigenfinanzierungsmodell? 

Studierende im Premium Eigenfinanzierungsmodell profitieren insbesondere von den Einblicken, die sie in mehrere Unternehmen und Branchen erhalten und die ihnen ein besonders flexibles und individuell gestaltetes Studium ermöglichen.
Neben grundlegenden Kenntnissen wichtiger betrieblicher Abläufe übernehmen sie zunehmend fachliche Aufgaben zur verantwortlichen und selbständigen Bearbeitung. Die Studierenden werden bei ihren Aufgaben von einem erfahrenen Praxistrainer unterstützt. Der Wechsel in einen anderen, nicht dem Eigenfinanzierungsmodell angeschlossenen Ausbildungsbetrieb ist jederzeit möglich.

nach oben

3. Wie gestaltet sich der Praxisanteil?

Neben 20 Unterrichtsstunden an der Berufsakademie absolvieren die Studierenden ca. 20 Stunden pro Woche in qualifizierten Ausbildungsbetrieben. Die Studierenden werden hierbei frühzeitig aktiv ins Tagesgeschäft eingebunden. Mit Hilfe unserer erfahrenen Fachkräfte aus der Wirtschaft entwickeln sich unsere Studenten in kürzester Zeit zu hochqualifizierten Mitarbeitern mit überdurchschnittlicher Praxiserfahrung und sicherem Auftreten.

nach oben

4. Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten und wie bewirbt man sich?

Das Studium im Premium Eigenfinanzierungsmodell setzt als Zulassungsvoraussetzung das Abitur, die fachgebundene oder die Fachhochschulreife voraus. Studienbewerber/-innen senden ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Foto, Hochschulzugangsberechtigung, sonstige Zeugnisse und Referenzen früherer Arbeitgeber) ausschließlich per E-Mail an: info(at)internationale-ba.de (bitte mit dem Verweis auf den gewünschten Studienort)
Geeignete Bewerber/-innen werden von der Berufsakademie zu einem Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

nach oben

5. Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Es besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf ein Teil-Stipendium bei der Fördergesellschaft der F+U Unternehmensgruppe zu stellen. Darüber hinaus bieten zahlreiche Kreditinstitute Studienfinanzierungen zu günstigen Konditionen an. Unsere Studienberatung hilft Ihnen bei Bedarf gerne weiter.

*in Planung